Mercury ist ein Empfänger von 0 bis 60MHz

Er arbeitet im Direktsampling-Verfahren, bei dem die HF breitbandig ohne Filter im herkömmlichen Sinne von der Antenne auf einen AD-Wandler gelangt und der gesamte Inhalt des Frequenzbandes von 0 bis 60MHz digitlisiert  wird. Die Filterung und die Frequenzeinstellung erfolgt digital im nachfolgenden FPGA. Die Einstellung der Empfangsfrequenz und die Filterbandbreite wird vom Programm PowerSDR auf dem PC vorgenommen.

Die Samplingfrequenz 122,88 MHz wird von einem sehr rauscharmen Quarzoszillator erzeugt. Der Empfangsbereich ist bei diesem Verfahren auf die Hälfte der Samplingfrequenz, d.h. auf rund 60MHz beschränkt. Höhere Frequenzen als 60 MHz werden jedoch in den nutzbaren Frequenzbereich gespiegelt, d.h. ein Rundfunksender auf 88,175 MHz wird nach 122,88-88,175=34,705MHz gespiegelt. Der gesamte Rundfunkbereich von 86-109MHz wird also in den Bereich 36,88 bis 13,88 MHz gespiegelt.

Um dies zu unterbinden, ist am Eingang des Empfängers ein Antialiasing-Filter erforderlich, das den Frequenzbereich oberhalb von 60MHz mit möglichst hoher Flankensteilheit unterdrückt. Dazu ist auf Mercury-EU in Rev. 1 ein Filter mit fco=50MHz und dieser Filterkurve vorgesehen:

Besonders starke Rundfunksender können ohne zusätzliche Vorselektion trotzdem noch hörbar sein.

Unterlagen für technisch Versierte und Selbstbestücker

    Schaltplan/Schematic

    Bestückungsplan und Lagenlayout/Assembly Drawing and Multilayer Design

    Stückliste/Bill of Materials

    Steckverbinder/Connectors

Jetzt neu: Diversity-Empfang

Es besteht die Möglichkeit mehrere Empfänger-Platinen gemeinsam (in der Regel 2 Mercury) auf Atlas zu stecken und die Signale von beiden mit einstellbarer Phase und Amplitude zu kombinieren. Dies eröffnet die Möglichkeit mehrere (unterschiedliche bzw. getrennte) Antennen so zu kombinieren, dass:

a) größte Empfangsfeldstärke erreicht wird

b) Fading eliminiert oder minimiert wird

c) Störende Signale minimiert oder ausgeblendet werden

Voraussetzungen und Konfiguration der Mercury-EU_Rev.1 für Diversity-Empfang